Die besten Zeitungen Europas kommen in diesem Jahr aus Norwegen, den Niederlanden, Portugal, Großbritannien und Deutschland. Insgesamt nahmen 184 Zeitungen aus 25 Ländern am 21. European Newspaper Award teil. In den 20 Kategorien des Wettbewerbs gab es mehr als 4.000 Einreichungen.

Außerdem wurden der Jury 286 Online-Projekte aus 11 Ländern vorgelegt. Es wurden gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr multimedia- und datenjournalistische Projekte eingereicht.

Die Jury des 21. European Newspaper Award

Die Jury des 21. European Newspaper Award
Die 17 Jury-Mitglieder kamen aus acht Ländern: Spanien, Portugal, Schweiz, Niederlande, Dänemark, Finnland, Griechenland und Deutschland. Es sind Journalisten, Wissenschaftler und Designer.

Presseinformation

Ergebnisse des 21. European Newspaper Award

Die besten Zeitungen Europas kommen in diesem Jahr aus Norwegen, den Niederlanden, Portugal, Großbritannien und Deutschland. Insgesamt nahmen 184 Zeitungen aus 25 Ländern am 21. European Newspaper Award teil. In den 20 Kategorien des Wettbewerbs gab es mehr als 4.000 Einreichungen.

Außerdem wurden der Jury 286 Online-Projekte aus 11 Ländern vorgelegt. Es wurden gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr multimedia- und datenjournalistische Projekte eingereicht.

Die Jury des 21. European Newspaper Award
Die 17 Jury-Mitglieder kamen aus acht Ländern: Spanien, Portugal, Schweiz, Niederlande, Dänemark, Finnland, Griechenland und Deutschland. Es sind Journalisten, Wissenschaftler und Designer.

Die Hauptpreisträger „European Newspaper of the Year“
Der Hauptpreis „European Newspaper of the Year“ ist in vier Kategorien unterteilt, um die unterschiedlichen technischen und finanziellen Möglichkeiten der Zeitungen zu berücksichtigen: Lokalzeitung, Regionalzeitung, überregionale Zeitung und Wochenzeitung. In diesem Jahr gibt es zusätzlich einen Sonderpreis, eine „Judges‘ Special Recognition“:

Lokalzeitung: Fædrelandvennen, Norwegen
Regionalzeitung: Leeuwarder Courant, Niederlande
überregionale Zeitung: Público, Portugal
Wochenzeitung: Financial Times – FT Weekend, Großbritannien
Judges‘ Special Recognition: Fuldaer Zeitung, Deutschland

Europas größter Zeitungswettbewerb
Der European Newspaper Award wird von Zeitungsdesigner Norbert Küpper veranstaltet. Er gilt als größter Zeitungswettbewerb in Europa und findet nun bereits zum 21. Mal statt. Ziel ist es, internationale Trends bei Zeitungen in Print und Online zu zeigen und den Austausch kreativer Ideen in Europa zu fördern.

Preisverleihung und Congress in Wien
Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Congresses  in Wien statt. Um geänderten Bedürfnissen der Verlagshäuser gerecht zu werden, wurde der European Newspaper Congress in European Publishing Congress umbenannt. Erstmals tagt der Kongress in Schloss Schönbrunn und zwar vom 26. bis 28. April 2020. In den vergangenen Jahren haben circa 500 Journalisten und Verlagsmanager aus mehr als 30 Ländern an dieser Veranstaltung teilgenommen.

Kontakt
Norbert Küpper
Gutenbergstr. 4
40670 Meerbusch
Germany
Telefon +49 2159 911615
Email nkuepper@newspaperaward.org
www.newspaperaward.org

European Newspaper of the Year: Fædrelandsvennen, Norway

European Newspaper of the Year,
Kategorie Lokalzeitung: Fædrelandsvennen, Norwegen

Jury Statement:
Auf den ersten Blick auffallend: Die Zeitung ist bildbetont und lokale Themen werden in den Vordergrund gestellt. Fædrelandsvennen ist aber mehr als eine Lokalzeitung. Es gibt beispielsweise auch die Ressorts Inland, Ausland, Sport und Wirtschaft.
Typisch für skandinavische Zeitungen: Inhalte werden großzügig präsentiert. Neben dem dominierenden Bild ist jeder große Artikel mit Infoboxen und anderen Ergänzungen, wie zum Beispiel Zitaten angereichert. Manche Themen werden über zwei bis vier Seiten geführt und mit Infografiken angereichert. Die Typografie ist modern und wird zurückhaltend eingesetzt.
Der Wochenend-Teil ist als Pull-out gestaltet. Hier werden Themen oft über vier bis sechs Seiten präsentiert.
Auch Online ist die Zeitung sehr erfolgreich, denn nahezu 40 Prozent der Abonnements kommen aus diesem Bereich.

Über die Zeitung:
Die Zeitung erscheint im Tabloid-Format und wird geheftet. Sie hat eine Auflage von ca. 23.000 Exemplaren und zusammen mit dem Digital-Bereich 38.000 Abonnenten. Die Zeitung hat 41 Redakteure, 2 Fotografen und 5 Layouter.

Die hier gezeigten Beispiele sind Teil eines großen crossmedialen Projekts, das den Namen „byen vår“ (Unsere Stadt) trug. In diesem Projekt lag ein großer Schwerpunkt darauf, die Stärken von Print und Online zu nutzen, um die Geschichte bestmöglich zu erzählen. Dies führte zu einigen ziemlich großen interaktiven Online-Storys und einigen Druckseiten.

Mads Ommundsen: „Bei Fædrelandsvennen sind wir stolz darauf, täglich zu berichten, aber wir finden auch Platz, um tief und lang zu graben, wenn die Geschichte es erfordert. Und wenn wir das tun, wollen wir, dass die Inhalte in Print und Online glänzen.“

European Newspaper of the Year: Leeuwarder Courant, NL

European Newspaper of the Year,
Kategorie Regionalzeitung: Leeuwarder Courant, NL

Jury Statement:
Schon auf der Titelseite überrascht die Zeitung ihre Leser durch ungewöhnliche visuelle Präsentation von Themen. Der Aufmacher wird dabei oft im Innern auf einer Doppelseite fortgesetzt.
Durch das Tabloid-Format und die Heftung kann großzügig mit Bildern umgegangen werden. Sie werden oft über den Bund geführt. Insgesamt entsteht ein aufgelockertes magazinähnliches Layout in allen Ressorts dieser Zeitung.
In der Heftmitte ist immer der Lokalteil als Pull-out beigelegt. Am Wochenende sind es insgesamt vier Beilagen: Lokales, Wohnen und Wirtschaft und die Wochenend-Beilage, die ein anderes Layout hat. Hier sind insbesondere Marginalspalten auffallend, die links und rechts außen platziert werden. Reporte, Interview, Hintergrund, Essen und Trinken, Multimedia und Reisen sind die Rubriken.

Über die Zeitung:
Der Leeuwarder Courant erscheint im Norden der Niederlande im Tabloid-Format. Sie wird geheftet. Die Zeitung hat eine Auflage von ca. 65.000 Exemplaren. 45 Journalisten und zwei Layouter arbeiten in der Redaktion.

European Newspaper of the Year: Público, P

European Newspaper of the Year,
Kategorie überregionale Zeitung: Público, P

Jury Statement:
Auffallend an Público ist sofort das handliche leserfreundliche Format. Die Titelseite wird immer durch ein großes Bild dominiert. Die Innenseiten sind oft über Doppelseiten layoutet. Die Zeitung setzt auf die großen Themen und damit auch auf ein großzügiges Layout mit reduziertem Einsatz von Frabe und Typografie. Das Ergebnis ist Klarheit, Einfachheit. Publico wirkt wie eine tägliche Wochenzeitung.
Themen des Tages – „Destaque“ – belegen in der Regel die ersten sieben Seiten der Zeitung und verschaffen so dem Leser einen Überblick. Infografiken gehören selbstverständlich zum Alltagsporgramm. Sie sind in Print und Online sehr klar und haben einen dezenten Farb-Einsatz.
Auch in den Online-Kategorien hat Público einige Awards gewonnen, besonders im Bereich Infografiken, animierte Infografiken und Daten-Journalismus.

Über die Zeitung:
Público erscheint hat eine Auflage von 31.500 Exemplaren. Die Zeitung wird im Tabloid-Format produziert, geheftet und beschnitten. Das Online-Angebot gilt als das erfolgreichste in Portugal und wird auch in Latein-Amerika genutzt. Die Zeitung beschäftigt 114 Journalisten, 8 Fotografen und 14 Designer (Digital und Print) sowie 4 Infografiker (Digital und Print).

European Newspaper of the Year: FT Weekend, GB

European Newspaper of the Year,
Kategorie Wochenzeitung: Financial Times Weekend, GB

Jury Statement:
FT Weekend hat ein beispielhaft klassisch-elegantes Design: sauber, klar und mit Farben, die entwickelt wurden, um weiche Kontraste auf dem Sepia-Papier zu erzeugen, auf dem sie gedruckt ist.
Die Zeitung ist in drei Sektionen gegliedert, die ihr Design gegenüber dem normalen Alltagslayout ändern, sich aber nicht von der ästhetischen Hauptlinie der FT entfernen. Der erste Teil ist nachrichtlich. Teil zwei – „House & Home“ – ist den Themen Grundbesitz, Architektur und Garten gewidmet. Teil drei – „Life & Arts“ – befasst sich mit Style, Reisen, Büchern und Kunst.
FT Weekend ist Teil einer außerordentlichen Erfolgs-Story: Die Zeitung hat mehr als eine Million Abonnenten. Digitale Abonnements machen dabei mehr als drei Viertel der Gesamtauflage aus. Wegen der Bedeutung des Online-Angebots hat die FT auch einige Auszeichnungen in den Online-Kategorien des European Newspaper Award gewonnen.

Über die Zeitung:
FT Weekend erscheint im Nordischen Format und hat eine Auflage von ca. 185 000 Exemplaren. Die Zeitung erscheint in 15 Ländern und hat mehr als eine Million Abonnenten. Für die FT arbeiten 400 Journalisten, ein Fotograf, fünf Layouter.

https://tinyurl.com/y3mxph6s

https://ig.ft.com/trump-china-tariffs/

https://tinyurl.com/y3kddq9h

https://tinyurl.com/y3oga7tc

Judges’ Special Recognition: Fuldaer Zeitung, D

Jugdes‘ Special Recognition:
Fuldaer Zeitung, D

Jury statement:
Innovation ist das Stichwort der Fuldaer Zeitung. Man will die gedruckte Zeitung stärken und setzt auf eine starke visuelle Präsentation der Inhalte. Die guten journalistischen Themen sollen nicht nur gut geschrieben sondern auch adäquat visuell präsentiert werden.
Jeden Tag wird ein einziges Aufmacherthema gewählt und auf der Titelseite durch ein dominierendes Foto gezeigt. Auf den folgenden Seiten wird dieses Thema des Tages in einer Kombination aus Texten, Fotos und Infografiken präsentiert. Es kann ein lokales, regionales oder überregionales Thema sein.
Die Fuldaer Zeitung weicht damit konsequent vom Aufbau vergleichbarer Zeitungen ab und schafft eine für Regionalzeitungen ungewöhnliche Magazin-Atmosphäre. Zweifellos ein Vorbild für Zeitungen in Europa.

Über die Zeitung:
Die Fuldaer Zeitung erscheint im Berliner Format und hat eine Auflage von ca. 37.000 Exemplaren.

European Newspapers of the Year – winners 1999 – 2019

1. European Newspaper Award (1999)
Local newspaper: Firda, Norway
Regional newspaper: Dagblad de Limburger, The Netherlands
Nationwide newspaper: Die Welt, Germany
Weekly newspaper: no award

2. European Newspaper Award (2000)
Local newspaper: Laagendalsposten, Norway
Regional newspaper: El Correo, Spain
Nationwide newspaper: The Guardian, Great Britain
Weekly newspaper: Die Woche, Germany

3. European Newspaper Award (2001)
Local newspaper: no award
Regional newspaper: no award
Nationwide newspaper: Diário de Noticias, Spain
Nationwide newspaper: Trouw, The Netherlands
Weekly newspaper: Independent on Sunday, Great Britain

4. European Newspaper Award (2002)
Local newspaper: Tønsbergs Blad, Norway
Regional newspaper: Bergens Tidende, Norway
Nationwide newspaper: Ta Nea, Greece
Weekly newspaper: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Germany

5. European Newspaper Award (2003)
Local newspaper: Goienkaria, Spain
Regional newspaper: Heraldo de Aragón, Spain
Nationwide newspaper: Corriere della Sera, Italy
Weekly newspaper: Sunday Tribune, Ireland
Judges‘ Special Recognition: La Voz de Galicia, Spain

6. European Newspaper Award (2004)
Local newspaper: Diario de Noticias, Spain
Regional newspaper: Het Parool, The Netherlands
Nationwide newspaper: De Morgen, Belgium
Weekly newspaper: Sentinel Sunday, Great Britain
Weekly newspaper: Bergens Tidende, Norway

7. European Newspaper Award (2005)
Local newspaper: Östersunds-Posten, Sweden
Regional newspaper: Kleine Zeitung, Austria
Nationwide newspaper: The Guardian, Great Britain
Weekly newspaper: Die Zeit, Germany
Weekly newspaper: Presso, Finland

8. European Newspaper Award (2006)
Local newspaper: Hufvudstadsbladet, Finland
Regional newspaper: Bergens Tidende, Norway
Nationwide newspaper: De Morgen, Belgium
Weekly newspaper: Expresso, Portugal
Judges‘ Special Recognition: Superdeporte, Spain

9. European Newspaper Award (2007)
Local newspaper: The Mayo News, Ireland
Regional newspaper: el Periódico de Catalunya, Spain
Nationwide newspaper: Eleftheros Tipos, Greece
Weekly newspaper: Welt am Sonntag, Germany

10. European Newspaper Award (2008)
Local newspaper: Diári de Balears, Spain
Regional newspaper: Basler Zeitung, Switzerland
Nationwide newspaper: Svenska Dagbladet, Sweden
Weekly newspaper: Athens Plus, Greece
Judges‘ Special Recognition: nrc next, The Netherlands

11. European Newspaper Award (2009)
Local newspaper: Smålandsposten, Sweden
Regional newspaper: Stuttgarter Zeitung, Germany
Nationwide newspaper: i, Portugal
Judges‘ Special Recognition: 24 sata, Croatia

12. European Newspaper Award (2010)
Local newspaper: Diário de Notícias da Madeira, Portugal
Regional newspaper: Bergens Tidende, Norway
Nationwide newspaper: Politiken, Danmark
Weekly newspaper: Sunday Herald, Scotland
Judges‘ Special Recognition: Gealscéal, Ireland
Judges‘ Special Recognition: Frankfurter Rundschau iPad, Germany

12+1. European Newspaper Award (2011)
Local newspaper: Hordaland, Norway
Regional newspaper: Berliner Morgenpost, Germany
Nationwide newspaper: Berlingske, Danmark
Weekly newspaper: NZZ am Sonntag, Switzerland

14. European Newspaper Award (2012)
Local newspaper: Bygdanytt, Norway
Regional newspaper: El Correo, Spain
Nationwide newspaper: De Tijd, Belgium
Nationwide newspaper: Trouw, The Netherlands
Weekly newspaper: Die Zeit, Germany
Judges‘ Special Recognition: Welt am Sonntag Kompakt, Germany

15. European Newspaper Award (2013)
Local newspaper: Hallingdølen, Norway
Regional newspaper: Leeuwarder Courant, the Netherlands
Nationwide newspaper: de Volkskrant, the Netherlands
Weekly newspaper: Welt am Sonntag, Germany
Judges‘ Special Recognition: Moskovskie Novosti, Russia
Judges‘ Special Recognition: público.pt, Portugal

16. European Newspaper Award (2014)
Local newspaper: The Mayo News, Ireland
Regional newspaper: De Twentsche Courant Tubantia, the Netherlands
Nationwide newspaper: Público, Portugal
Weekly newspaper: Sonntagszeitung, Switzerland

17. European Newspaper Award (2015)
Local newspaper: Kvinnheringen, Norway
Regional newspaper: Ara, Spain
Nationwide newspaper: De Morgen, Belgium
Weekly newspaper: Expresso, Portugal
Judges‘ Special Recognition: publico.pt, Portugal
Judges‘ Special Recognition: Souriatna, Syria

18. European Newspaper Award (2016)
Local newspaper: Hufvudstadsbladet, Finland
Regional newspaper: Het Parool, the Netherlands
Nationwide newspaper: Politiken, Denmark
Weekly newspaper: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Germany

19. European Newspaper Award (2017)
Local newspaper: Tageblatt, Luxemburg
Regional newspaper: De Limburger, the Netherlands
Nationwide newspaper: Handelsblatt, Germany
Weekly newspaper: Morgenbladet, Norway

20. European Newspaper Award (2018)
Local newspaper: Sunnhordland, Norway
Regional newspaper: Adresseavisen, Norway
Nationwide newspaper: Het Financieele Dagblad, The Netherlands
Weekly newspaper: der Freitag, Germany

21. European Newspaper Award (2019)
Local newspaper: Fædrelandsvennen, Norway
Regional newspaper: Leeuwarder Courant, the Netherlands
Nationwide newspaper: Público, Portugal
Weekly newspaper: Financial Times – FT Weekend